inicio mail me! sindicaci;ón
korfu

Korfu

Die bezaubernde und hinreißende Welt der Insel Korfu ist für den Interessierten eine Reise wert, der eine Unternehmung ins Reich der Antike und Mythologie wagen möchte, und dabei auf die Annehmlichkeiten der Moderne nicht verzichten möchte.

In wunderschöner Kulisse des Mittelmeeres eingebettet, eröffnet sich dem Reisenden eine Welt einmaliger prähistorischer Zeitzeugen, die sich in einer unberührten facettenreichen Vegetation präsentieren. Korfu erstreckt sich auf einer Gesamtfläche von etwa 640km² und zählt somit zu einer der größten Inseln des Ionischen Meeres. Das Archipel des Ionischen Meeres, welches nördlich an die Adria grenzt, zählt neben Korfu auch Kreta, Lefkada, Kephallonia, Lakonien, Attika sowie die antike Olympia Stadt Peloponnes. Daher eignet sich Korfu auch ideal als Ausgangsort für zahlreiche Ausflüge in das nahe Umland sowie auch auf das griechische Festland. Geologisch gesehen lässt sich ergänzen, dass Korfu auf dem gleichen Breitengrad wie die italienische Provinz Taranto liegt, und sich im nördlichen Inselteil nur einen Steinwurf entfernt von der albanischen Küste befindet.

Aufgrund der guten Erreichbarkeit der Insel mittels internationalen Flughafen, erfreut sich Korfu mit seiner gleichnamigen Hauptstadt immer größerer Beliebtheit und hat sich als Urlaubsinsel bereits etabliert. Das stetig wachsende touristische Interesse stellt daher einen erheblichen Wirtschaftszweig dar, und wird ergänzt von den landwirtschaftlichen Erträgen. Im Vergleich zu anderen griechischen Inseln stellt Korfu aufgrund seiner überwiegend grünen Oasen eine Seltenheit dar, die sich auch in ihrem Beinamen “grüne Insel” wiederfindet. Daher präsentiert sich dem Reisenden hier eine Flora, die aufgrund des mediterranen Klima eine wahrhaft imposante Artenvielfalt aufweist die ihresgleichen sucht.

Hier offenbaren sich bei einer ausgedehnten Wanderung im Landesinneren herrliche Anbauplantagen, deren süße Früchte wie Birnen oder Granatäpfel den Reisenden leicht in Versuchung führen. Auch die zahlreichen Weinreben und Zitrusfruchtanbauten bilden einen reizvollen Kontrast in der sattgrünen Kulisse. Besonders sehenswert ist auch die vorgelagerte Insel Paxos, die aus einem Meer an Olivenpflanzen zu bestehen scheint. Allgegenwärtig den würzigen Duft von Oleander und Akazien wahrnehmend, ist Korfu ein Paradies für Liebhaber der filigranen Orchideen, die hier in natürlicher Kulisse gedeihen. Die Wälder in Küstennähe hingegen bieten einen unberührten Lebensraum für die zahlreichen Wildtiere der Insel, wobei man hier auch Schildkröten und Kormorane beobachten kann.

In der bevorzugten Reisezeit von Mai bis September sind auch die wunderbaren gepflegten Strände der Insel sehr gut besucht, und laden sowohl die heimischen als auch Reisenden zu einen erholsamen Strandtag ein. Erfrischung findet man in den herrlichen Wellen des ionischen Meeres, dass sich natürlich für alle Arten des Wassersportes eignet. Besonders der Kieselstein Strand von Barhati bietet sich für motorisierten Wassersport an, wohingegen die Strände von Santa Barbara und Sidari von endlosen Weiten geprägt sind und ideal sind für den Familienaufenthalt. Besonders attraktiv erscheinen auch die Buchten von Glyfada, die auch zum Tauchen ideal erscheinen.

Griechenland- das Land der Mythen und Sagen offenbart sich auch auf Korfu in einer vielfältigen Nuance, die keinen Vergleich scheut. So sind neben den zahlreichen Ausgrabungsstätten auch die archäologischen Museen sehr interessant, wobei man in Korfu allgegenwärtig den Zeitzeugen früherer Epochen begegnet. So sieht man hier bei einer Landeserkundung Fundamente altgriechischer Tempelanlagen oder kann die Burgruine Angelokastro besuchen. Selbstverständlich gehört für den Interessierten auch ein Besuch des Solomos Museum dazu, welches den anerkannten Dichter und Philosophen ehrt. Zur Ergänzung lässt sich anführen dass dieser die griechische Nationalhymne schrieb.

Der Reisende lernt auf Korfu eine Bevölkerung kennen, die dem Fremden gegenüber aufgeschlossen und freundlich sind. Von warmer Herzlichkeit geprägt erfährt hier der Reisende eine Atmosphäre, die vom ersten Moment an verzaubert und Entspannung verspricht. Hierzu leisten selbstverständlich besonders die kulinarischen Köstlichkeiten und Spezialitäten einen souveränen Beitrag. Denn die griechische Küche zählt nicht umsonst zu einer der besten und abwechslungsreichsten der Welt. Besonders empfehlenswert sind die Fisch- und Lammgerichte in den zahlreichen bäuerlichen Tavernen, die es stets lohnt aufzusuchen. Natürlich wird das Speiseangebot von den bekannten Fleischgerichten komplettiert, die eine besonders herzhafte Gaumenfreude sind.

Gestärkt von Speis und Trank laden die zahlreichen Souvenirläden zu einen ausgiebigen Bummel ein, wobei man gerade in der Hauptstadt Korfu auch zahlreiche Boutiquen besuchen kann. Jedoch sind besonders die kleinen handwerklichen Kunstfertigkeiten der Regionen ein reizendes Andenken, dass auch in heimischen Gefilden jederzeit an dieses besondere Urlaubsziel erinnert

Text von Claudia Schleicher

Alle Bilder von Pixelio.de